Vegan, glutenfreie & zuckerfreie Rezepte - SeelenGuru kocht

Vegane, glutenfreie und zuckerfreie Rezepte

Um dir das Leben etwas zu erleichtern, sind meine Rezepte generell vegan, glutenfrei und ohne Industriezucker oder Zuckerzusätze. Zusätzlich kommen nur sehr selten Lebensmittel mit zuckerähnlichen Ersatzstoffen, wie Stevia, zum Einsatz!

Die neusten Rezepte

Afrikanischer Blumenkohl mit Falafel und schwarzem Risotto

Warum dieser vegane, glutenfreie und zuckerfreie Food-Blog?

Nachdem ich schon ein Jahr lang vegetarisch gelebt habe, lebe ich nun seit kurzer Zeit vegan und verzichte zusätzlich aus freien Stücken auf Gluten, Zucker (Industriezucker), Alkohol und Koffein. Ich weiß, wie schwer die Umstellung ist. Die vegane, glutenfreie und zuckerfreie Ernährungsumstellung hat mir starke Probleme bei der Lebensmittelsuche bereitet! Aus diesem Grund wollte ich einen Blog ins Leben rufen, auf dem ich meine gefundenen Produkte und Rezeptsammlungen mit Gleichgesinnten teilen kann. Ich hoffe, ich kann damit den einen oder anderen zum Durchhalten des Zuckerentzugs oder zur Ernährungsumstellung motivieren. Vor allem nutze ich die kleine Rezeptsammlung für mich selber, um meine Ideen abzuspeichern. Viele Rezepte stammen aus dem spontanen Herumexperimentieren. Ich erhoffe mir, mit diesem Food Blog langfristig eine schöne große Sammlung an veganen, glutenfreien und zuckerfreien Rezepten aufzubauen.

Meine Rezepte können schnell und kostengünstig nachgekocht werden

Gesund und vegan muss nicht teuer sein! Da ich über kein großes monatliches Einkommen verfüge, muss ich an jeder Ecke den Taler mehrmals umdrehen. Daher sind meine Rezepte kostengünstig und für jeden Geldbeutel geeignet. Zeit ist für mich ebenfalls nur ein begrenztes Gut, dies wird sich auch in den kurzen Kochzeiten bei den Rezepten widerspiegeln. Besonders für Berufstätige und gestresste Menschen ist eine schnelle Küche enorm wichtig! Hier wirst du viele leckere, glutenfreie, vegane und natürlich zuckerfreie Sachen zur fixen Zubereitung finden.

Vegane Rezepte, die auch für Vegetarier geeignet sind

Die hier angebotenen Gerichte werden ausnahmslos vegan sein, da ich selber nur noch vegan koche. Ich hoffe, auf diesem Weg viele Veganer, Vegetarier und auch Fleischesser zu erreichen. Das eine oder andere Rezept ist, mit kleinen Abänderungen, sicherlich auch für Vegetarier oder Fleischesser – die auf Käse bzw. Fleisch nicht verzichten können – geeignet.

Somit verzichte ich auf die Verwendung von sämtlichen tierischen Produkten, wie Fleisch, Milch, Eier, tierische Gelatine usw. Es gibt zwar vereinzelte Veganer, die fairen und tierfreundlichen Honig produzieren, aber aufgrund meiner zuckerfreien Zubereitung verzichte ich natürlich auch auf Honig.

Wie bereits erwähnt, muss ich etwas auf das Geld achten, daher werde ich auch eher selten teure vegane Alternativen oder Ersatzprodukte verwenden. Andererseits ist das meiste, was man selbst zubereitet, nicht nur vom Preis her, sondern auch geschmacklich immer noch das Beste. Ich verfolge das Ziel, schnelle, einfache und kostengünstige vegane Rezepte, die obendrein frei von Zucker und Gluten sind, anbieten zu können.

Glutenfrei

Für die glutenfreie Ernährung habe ich mich aus freien Stücken entschieden. An einer Weizen- bzw. Glutenunverträglichkeit oder an Zöliakie bin ich nicht erkrankt. Gluten ist für mich ein Suchtstoff, auch wenn viele Menschen anderer Meinung sind. Ebenfalls wirkt sich Gluten bei manchen negativ auf die Verdauung, den Darm und auf die Psyche / Stimmung aus. Depressionen und andere psychische Krankheiten können aus meiner Sicht mit dem Verzicht auf Gluten gelindert werden.

Wo ist überall Gluten enthalten?

Gluten ist in vielen Getreidesorten wie z.B. in diesen vorhanden:

  • Weizen
  • Roggen
  • Dinkel
  • Gerste
  • Hafer
  • Grünkern

Produkte aus Weizen, wie Brot, Brötchen, Kuchen, Teigwaren, Pizza, Nudeln, Bier, Malzbier, Paniertes etc. sind somit bei Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie tabu. Zusätzlich verstecken sich auch in vermeintlich glutenfreien Produkten hin und wieder Gluten oder Spuren von Gluten (wichtig bei Zöliakie).

Beim Verzehr von

  • Gewürzmischungen,
  • Suppen,
  • Fertiggerichten,
  • Kartoffelpuffern,
  • Pommes,
  • Kroketten,
  • Wurstwaren,
  • Kräuterfrischkäse,
  • Eis,
  • Nuss-Nougat Aufstrichen,
  • Milchprodukten in denen Früchte enthalten sind,
  • Chips, Flips usw.,
  • Ketchup,
  • Senf,
  • Schokolade,
  • Pudding,
  • und fettreduzierten Lebensmitteln

sollte daher aufgepasst werden.

Glutenfreie Lebensmittel

Frei von Gluten sind z.B.

  • Obst und Gemüse
  • Kartoffeln
  • Nüsse
  • Pflanzenöle
  • Reis
  • Mais
  • Quinoa
  • Amaranth
  • Buchweizen
  • Hirse
  • und Teff.

Milchprodukte und Fleisch sind theoretisch ebenfalls glutenfrei, aber das kommt ja für meine Rezepte nicht in Frage :).

Klingt ziemlich ernüchternd – jetzt noch auf Zucker und tierische Lebensmittel verzichten, scheint unmöglich. Ein Blick in meine Rezepte wird dir jedoch schnell das Gegenteil beweisen. Glaub mir!

Zucker

Zucker oder Zuckeralternativen wie Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft werden von mir nicht verwendet.  Als Zuckerersatz kommt bei mir ab und zu Stevia zum Einsatz! Meine süßen Rezepte werden in der Regel mit der natürlichen Süße von Obst / Früchten gesüßt. Leider gibt es nur wenig Hersteller, die glutenfreie Alternativen wie Brot & Brötchen ohne Industriezucker herstellen, meist sind diese Alternativen dann auch noch sehr teuer. Insbesondere für Backwaren fehlen mir oft die Zeit und das Geld, diese selber zu machen. In extremen Ausnahmefällen nutze ich auch mal ein fertiges Brot oder eine Brotbackmischung, zu der etwas Zucker zugesetzt wurde. Verwende ich derartige Lebensmittel, werde ich das in meinen Rezepten eindeutig kennzeichnen, dies wird jedoch nur äußerst selten vorkommen!

Zuckerersatzstoffe

Wie ich bereits erwähnt habe, nutze ich maximal Stevia als Zuckerersatz. Produkte wie Agavendicksaft, Rübensirup und Kokosblütenzenzucker finden bei mir keine direkte Verwendung. Vegane und glutenfreie Fertigprodukte werden jedoch häufig mit solchen Zuckeralternativen hergestellt. Mit diesen Lebensmitteln werde ich ebenfalls nur selten arbeiten, ich versuche weitestgehend auf solche vermeintlichen Alternativen zu verzichten.

Kleiner Tipp zu den Inhaltsstoffen / Zutaten auf den Produktverpackungen

Auf sämtlichen Lebensmittelverpackungen stehen wild die Zutaten des Produkts, sind diese jedoch wirklich wild niedergeschrieben? Nicht jeder weiß, dass die Zutaten nach Gewicht sortiert aufgelistet sind. Die Zutat, die den größten Anteil im Lebensmittel einnimmt, steht also an erster Stelle, die nächstwichtige an zweiter Stelle und so weiter. Also, falls du z.B. nicht komplett auf Zucker oder andere Lebensmittel verzichten willst, kannst du mit einem kurzen Blick auf die Inhaltsliste zumindest den ungefähren Anteil der Zutat bestimmen.

8 Antworten
  1. Lydia
    Lydia says:

    Wow! Tolle Seite :-). Ich war auf der Suche nach einem veganen Rezept und habe hier nicht nur tolle und machbare Rezepte gefunden (habe aus gesundheitlichen Gründen auf vegan und glutenfrei umgestellt) sondern zahlreiche andere interessante Beiträge und Gedanken!

    Antworten
  2. Maria
    Maria says:

    Endlich, nach so einem Rezept-Blog habe ich schon lange gesucht. Vegane Rezepte gibt es ja jetzt schon wie Sand an Meer. Glutenfreie Rezepte ebenfalls! Bei veganen und glutenfreien Gerichten sieht es auch schon ganz gut aus, aber wenn es zusätzlich noch zuckerfrei und ohne Zuckerersatz sein soll, wird es schon schwieriger. Danke dir für die super Auswahl an leckeren Gerichten. Ich habe erst angefangen auf Weizenmehl zu verzichten und später folgte dann der Verzicht auf sämtliche glutenhaltige Getreidearten. Da ich Zucker als Nervengift ansehe, habe ich dann auch angefangen auf Zucker und alle zuckerhaltigen Lebensmittel zu verzichten, doch das ist gar nicht so einfach. Leider sind ist in fast allen Lebens Zucker oder Zuckerersätze wie Sirupe, Agavendicksaft usw. enthalten. Daher freue ich mich deinen Blog entdeckt zu haben.

    Einige deiner Rezepte habe ich schon ausprobiert und ich bin gespannt was mich hier noch so erwartet.

    Ich wünsche dir einen schönen Sommer!
    Sonnige Grüße,
    Maria

    Antworten
    • SeelenGuru
      SeelenGuru says:

      Hallo Maria,
      vielen lieben Dank für deine tollen Worte. Das freut mich zu hören und ich hoffe ich kann bald mal wieder mehr Rezepte veröffentlichen.
      Ich habe auch bemerkt wie wenig VGZ-Rezepte es hier im Internet gibt, aus diesem Grund wollte ich einfach mal ein paar Sachen auf meinem Blog posten.

      Liebe Grüße, Thomas

      Antworten
  3. Anonymous
    Anonymous says:

    Hallo lieber Thomas
    Auf meiner Suche nach veganen, glutenfreie Rezepten hab ich zum Glück deine Seite gefunden. Ich hab deine Seite auch eben auf meine Facebookseite verlinkt. Danke, dass du dein Wissen mit anderen teilst sonnige Grüße Sue

    Antworten
    • SeelenGuru
      SeelenGuru says:

      Hallo Sue, vielen lieben Dank für deine netten Worte.
      Das freut mich zu hören und ich hoffe du findest in Zukunft einige leckere Rezepte auf meinen Blog.

      Liebe Grüße, Thomas

      Antworten
  4. Nicole Schäfer
    Nicole Schäfer says:

    Hallo!

    Tolle Rezepte ! 😀

    Ich habe mich in letzter Zeit sehr mit dem Thema Zucker auseinandergesetzt und es ist wirklich nicht immer einfach zuckerfreie Lebensmittel zu finden und zuckerfrei zu kochen.

    Mein Mann hat im Mai die Diagnose Diabetes erhalten und lebt seither Zuckerfrei. Er hat inzwischen schon beträchtlich an Gewicht verloren und fühlt sich fitter und voll Energie. Man merkt richtig den Unterschied zu früher. Er war ständig müde und ausgelaugt, das ist jetzt vorbei!

    Der Film „VOLL VERZUCKERT“ hat uns auch die Augen geöffnet und gezeigt wo sich der Zucker überall versteckt. Ich kann den Film nur empfehlen!

    Antworten
    • SeelenGuru
      SeelenGuru says:

      Hallo Nicole,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Ja, der Zucker kann ganz schön viele Auswirkungen haben die am Anfang gar nicht als Ursache des Zuckers entlarvt werden. Vor allem bei einer ständigen Müdigkeit Sollte man sich mal etwas genauer seinen Zucker- und auch Gluten-Konsum anschauen. Nach meiner Umstellung habe ich auch extreme Erfolge erlebt und feststellen können. Ich bin auch endlich wieder fit und deutlich ausgeglichener.

      Meine Ernährung ist aber noch nicht ganz für Diabetiker geeignet, denn ich verzichte nur auf sämtliche Industriezucker und Zuckeralternativen – jedoch nicht auf normalen naturbelassenen Fruchtzucker. Also Früchte und auch sehr zuckerhaltige getrocknete Früchte, wie Datteln und Rosinen, esse ich noch.

      Haushaltszucker, industriell hergestellter Fruchtzucker / Fruktose, Agavendicksaft, Reissirup usw. nutze ich jedoch nicht.

      Ich wünsche euch beiden weiterhin viel Erfolg bei der Ernährungsumstellung.

      Liebe Grüße,

      Thomas – SeelenGuru kocht

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Personen haben folgendes gesucht:
  • Vegan glutenfrei zuckerfrei ernähren (5)
  • backen mehlfrei zuckerfrei milchfrei (4)
  • gluten und zuckerfreie ernährung (4)
  • vegane und glutenfreie produkte (3)
  • glutenfreie und zuckerfreie lebensmittel (3)
  • vegan zuckerfrei glutenfrei (3)
  • vegan glutenfrei zuckerfrei cashewkäsekuchen (3)
  • seelenguru kocht (2)
  • glutenfrei vegan obst freie ernährung (2)
  • glutenfreie afrikanische gerichte (2)